Winterreifen Test

Winterreifen Test

Winterreifen Test

Wichtige Informationen zum Winterreifen Test 2018 im Voraus:

Wichtig

Hankook Optimo 4S TestWinterreifen Test – Bei Winterreifen handelt es sich im Gegensatz zu Sommerreifen um solche Reifen die über sogenannte Lamellen verfügen. Damit wird gewährleistet, dass sich die Lamellen die sich in den Profilblöcken befinden in die glatte oder verschneite Fahrbahn. Damit wird der Grip beim Wenden oder Bremsen deutlich verbessert.

Es gibt in Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen Ländern keine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Winterreifenpflicht. Allerdings gilt seit 2010, dass das Fahren bei winterlichen Bedingungen, wie Glatteis, Schneeglätte oder auch bei Schneematsch unter Strafe stellt.

Damit Winterreifen länger halten sollten sie im Sommer stehend oder hängend in dunklen und trockenen Plätzen gelagert werden. Allerdings gilt allgemein, dass Winterreife unterhalb einer Tiefe des Profils von weniger als 1,6 mm oder nach 8 Jahren durch neue ersetzt werden sollen.

Ende Oktober mit der Zeitumstellung von der Sommer- auf die Winterzeit dürfte es langsam so jedem klar werden, dass der Sommer endgültig vorüber ist. Davon zeugen dann auch die fallenden Temperaturen und die deutlich kürzeren Tage. Spätestens wenn der erste Reif sich zeigt stellt sich die Frage nach dem optimalen Reifenwechsel. Dank unserem Winterreifen Test finden Sie alle wichtigen Informationen.

Warum überhaupt Winterreifen?

Warum Winterreifen

Obwohl es keine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Winterreifenpflicht gibt, ist es dennoch seit 2010 unter der Androhung von Strafe verboten, bei winterlichen Konditionen, wie sie etwa Strasseglätte, Schneeglätte, Schneematsch…,mit anderen als Winterreifen ein Auto zu führen. Es ist unbestreitbar, dass Winterreifen bei winterlichen Strassenverhältnisse ein deutliches Mehr an Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer haben. Neben der Bereifung mit Winterreifen gilt es auch auf die Scheibenwischer zu achten.

Wie die besten Winterreifen finden?

Wo kaufen

Allein schon, weil es der Gesetzgeber vorschreibt und der Versicherungsschutz nur greift, wenn die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Rahmenbedingungen erfüllt sich, soll man auf gute Reifen setzen. Haben wir die vielen aktuellen Test, wie etwa der Stiftung Warentest und Autobild, sowie andere und die Meinung von Kunden die Winterreifen gekauft haben, zusammengefasst um Sie bestens zu beraten.

Winterreifen vs. Sommerreifen und sogenannte Ganzjahresreifen

Vorteile

Laut aktuellen Test bringt jeder Autofahrer der Trotz besseren Wissens bei winterlichen Konditionen auf der Strasse unterwegs ist. Nicht nur sich sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in absolute unnötige Gefahr. Immerhin ist der Bremsweg doppelt so lange und die Traktion ist auch viel geringer.

Sicherlich haben verschneite Landschaften ihre Reize. Doch fürchten viele Autofahrer zurecht die kalte Jahreszeit. Dies umso mehr da viele Unfälle, die durch Aquaplaning oder Glatteis tödlich. Dennoch so scheint es wissen viele Autofahrer nicht, dass feuchter, nasser Fahrbahnuntergrund die Bremszeit enorm verzögert.
Damit sich keiner vor dem fahren im Winter fürchten muss, gibt es die Winterreifen. Damit das fahren sicher ist:
• Verfügen diese über eine sogenannte thermoelastische Laufflächenmischung, diese sorgt bei Kälte für einen besseren Grip der Reifen auf der Fahrbahn.

Auch interessant!  Pioneer MVH 170UI Test

• Dank der Silica-Mischung erhöht sich die Sicherheitsreserve zumal in kritischen Situationen.

Der Winterreifen Testsieger

Testsieger

Nicht nur der Testsieger, der ContiWinterContact TS 850 Test, sondern auch alle anderen Produzenten wie beim Dunlop SP Wintersport Test zu sehen  setzten auf diese Silica-Gummimischung.

Winterreifen, Sommerreifen und Ganzjahresreifen im ultimativen Vergleich

Vergleich

In der Tat sind Ganzjahresreifen für die Nutzer von Klein- und Kompaktwagen eine günstige und sichere sowie auch preiswerte Lösung. Allerdings empfehlen Experten und Fachleute Besitzern von SUVs und grösseren Autos und Sportwagen den saisonbedingte Reifenwechsel von Sommer- auf Winterreifen.

Soll ich Winterreifen kaufen?

 

Vorteile

1. Leistungsreserven des Autos werden gewährleistet
2. Grössere Sicherheit werden geboten
3. Zuverlässig bei alpinen und winterlichen Strassenkonditionen

Nachteile

1. Doppelte Ausgaben für Winter- und Sommerreifen
2. Winterreifen haben im Sommer schlechtere Fahreigenschaften als Sommerreifen
3. Der Verbrauch ist geringfügig höher

Oder soll ich Ganzjahresreifen kaufen

Vorteile

1. Keine Anschaffungskosten für zweiten Rädersatz notwendig
2. Kein Umrüsten notwendig
3. Keine aufwendige Lagerung im Sommer oder Winter
4. Eignet sich besonders für schneearme Regionen oder Länder

Nachteile

1. Kein 100 Prozentiger Fokus für Sommer oder Winter möglich
2. Der Verschleiss der Reifen ist deutlich höher als bei der saisonalen Bereifung

Der Vergleich der Bremswege

Bremsweg

Wichtig sein Fahrzeug in einer gefährlichen Situation zu stoppen ist nicht nur die Reaktionszeit sondern auch die richtige Bereifung. So verlängert sich der Bremsweg bei 0° Celsius und einer Geschwindigkeit von 90 Kilometer je Stunde auf nasser Fahrbahn bei einer Sommerbereifung um 5,4 Meter gegenüber Winterreifen. Bei Schnee ist der Unterschied noch viel dramatischer und beträgt bis zu 42 Meter.

Ausserdem tragen Winterreifen zu einem höheren Fahrspass zu.

Fahrspass
Autounfall(Symbolbild)@de.fotolia.com
Autounfall(Symbolbild)@de.fotolia.com

Im Gegensatz zu Sommerreifen haben moderne Winterreifen im Winter eine deutlich höhere Zugkraft und Seitenführung und einen deutlich geringeren Bremsweg. Das Beste dabei ist, das dies ohne Einschränkung des Fahrkomforts passiert. Dies ist vor allem der Mischung der Lauffläche als auch der besondere Gestaltung des Profils geschuldet. Dafür sorgen bis zu 2000 Lamellen, diese greifen in Eis und Schnee. Während der Abrollbewegung öffne sich diese und greifen wie eine Fräse in das Eis und den Schnee.

Winter- Sommer- und Ganzjahresreifen haben ihren Preis. Diese Meinung verstärkt sich bei einem Test von Autobild. So verwundert es nicht, dass von 75 getesteten Reifen, vor allem die von den Discounter gehandelten Reifen – durchfielen. Einer der Hauptgründe dafür war die schlechte Sicherheitsleistung vor allem bei zu langen Bremswegen auf nasser oder selbst trockener Fahrbahn.

Montage und richtige Lagerung der Winterreifen

Montage

Ehe es so weit kommt und man zum Risiko für den Verkehr auf den Strassen wird, ist es wichtig rechtzeitig von Sommer- auf Winterreifen zu wechseln. Wie Sie bereits wissen, wenn Sie unseren Winterreifen Test genau gelesen haben, gibt es in der BRD keine gesetzliche Winterreifenpflicht und somit auch keinen vom Gesetzgeber festgeschriebenen Zeitpunkt für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen. Die meisten Experten und Fachleute die sich mit der Thematik befassen empfehlen am Anfang Oktober auf Winterreifen umzustellen.

Auch interessant!  XOMAX XM-RSU225BT | Meintopauto

Das hat den Vorteil, dass es noch genügend Auswahl an den richtigen Winterreifen gibt. Beachten sollten Sie dabei auch die Tatsache, dass je länger der Winter anhält, je geringer wird die Auswahl an geeigneten Winterreifen.

Sie haben dabei, wie Wahl entweder die Reifen durch sich selber oder die Werkstatt ihres Vertrauens damit zu beauftragen. Allerdings sollten Sie in dem Fall rechtzeitig einen Termin ausmachen, denn der erste Schnee kann schneller kommen als einem lieb ist.

Winterreifen Test ADAC

ADAC Test

Vor dem montieren der Reifen sollten Sie bitte beachten, die Tiefe des Profils zu messen. Sollten diese zu weit abgefahren sein, so zögern Sie bitte nicht sie durch neue zu ersetzen. Laut dem ADAC soll man, einen gleichmässigen Verschleiss vorausgesetzt, die Reifen von Jahr zu Jahre achsweise tauschen.

Nach dem Wechsel der Reifen, sollen die Sommer- bzw. die Winterreifen richtig gelagert werden. Experten empfehlen sie dunkel und trocken zu lagern und aufgehängt, falls man keine Möglichkeit hat und über keine Halterung verfügt sollte man die Reifen am Besten stehend lagern. Wenn Sie diese Tipps und Tricks einhalten sollte das Gummi länger geschmeidig bleiben.

Wichtiges zur Lagerung laut Winterreifen Test 2016 ADAC

Lagerung

Winterreifen

  • Winterreifen sollte man maximal 6 bis 8 Jahre nutzen, sonst werden sie zu hart.
  • Die Lagerung von Winterreifen verlangt einen kühlen und belüfteten, dunkeln und trocknen Raum. Sie sollten den
  • Reifendruck um 0,5 Bar erhöhen.
  • Sie werden auf das Fahrzeug zwischen Anfang Oktober montier und Anfang April abmontiert.

Montage

  • Von Jahr zu Jahr die Winterreifen achsweise tauschen damit gewähren sie eine gleichförmige Abnutzung.

Nützliche Informationen der Geschwindigkeitsindex

Der Geschwindigkeitsindex wird mit Buchstaben dargestellt und zwar von G bis ZR. Sie finden den Buchstaben in der Reifenbezeichnung als letzter Buchstabe sowie auf der Reifenflanke.

G bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 90 Km/h
J bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 100 Km/h
L bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 120 Km/h
M bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 130 Km/h
N bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 140 Km/h
P bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 150 Km/h
Q bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 160 Km/h
R bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 170 Km/h
S bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 180 Km/h
T bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 190 Km/h
H bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 210 Km/h
V bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 240 Km/h
VR bedeutet eine maximale Geschwindigkeit über 210 Km/h
W bedeutet eine maximale Geschwindigkeit bis 270 Km/h
ZR bedeutet eine maximale Geschwindigkeit über 240 Km/h

Wie lange kann ich Winterreifen nutzen

Winterreifen Test
Laut dem Winterreifen Test handelt es sich hierbei um sehr gute Reifen für den Winter

Laut dem Gesetzgeber reicht eine Mindesprofiltiefe von 1,6 mm. Allerdings ist die laut Winterreifen Test Autobild deutlich zu wenig.

 

Dies aus dem ganz einfachen Grund, weil die Leistungsfähigkeit von Pneus im Winter bereits bei einer Profiltiefe von geringer als 4 mm deutlich abnimmt. Gerade bei Winterreifen ist es wichtig, je tiefer die Tiefe des Profils, desto besser greifen sie bei Schneematsch und bei Schnee.

Auch interessant!  Jabra Freeway Test

 

Ausserdem empfehlen die Experten und Fachleute mindestens nach 8 Jahren die Reifen durch neue zu ersetzen. Der ADAC geht sogar noch weiter und empfiehlt die Winterreifen bereits nach sechs Jahren zu ersetzen. Mit der Zeit wird die Gummimischung hart und somit nimmt die Haftung der Reifen am Boden deutlich ab.

 

 

 

 

 

 

Was sagt die Stiftung Warentest in ihrem Winterreifen Test

Stiftung Warentest

Laut einem aktuellen Test der Stiftung Warentest in der Ausgabe 10/2014 wurde 28 Reifen auf Herz und Gummi untersucht. Nur vier der getesteten Reifen konnten die Tester überzeugen. Sehr gut abschneiden konnten der Continental ContiWinter TS850 mit einer guten Gesamtnote von 2,1.

Drohende Strafen beim Fahren ohne Winterreifen?

Beim Autofahren ohne Winterreifen drohen zum Teil empfindliche Strafen, diese reichen von einer Busgeldzahlung bis erteilen von Punkten.

• So gibt es beim Fahren mit Reifen, die nicht den Wetterverhältnissen entsprechen zu einem Bussgeld von 600 Euro und einem Punkt.
• Dasselbe Vergehen und mit Behinderung der Strassenverkehrs, gibt es ein Bussgeld von 80 Euro und einem Punkt.
• Ebenso mit der Gefährdung des Verkehrs. Werden mit der Zahlung von 100 Euro als Bussgeld und einem Punkt geahndet.
• Ebenso und mit der Verursachung eines Verkehrsunfalls. Das Kostet dann schon 120 Euro an Bussgeld und einem Punkt.
• Falls man sein Fahrzeug mit Winterreifen aber einer zu geringen Profiltiefe bewegt kostet die 60 Euro und 1 Punkt
Halter eines Fahrzeuges oder Anhängers, dessen Reifen zu geringe Profilrillen oder Einschnitte aufweisen und das trotzdem in Betrieb genommen wurde: werden mit einem Bussgeld von 75 Euro sowie mit einem Punkt bestrafft.
• Bei der Inbetriebnahme eines Fahrzeuges (ausgenommen Mofas) oder Anhängers dessen Reifen zu geringe Profilrillen oder Einschnitte aufweisen: werden 90 Euro an Strafzahlung und 1 Punkt fällig.
• Halter eines Mofas, dessen Reifen zu geringe Profilrillen oder Einschnitte aufweisen und das trotzdem in Betrieb genommen wurde: werden mit 35 Euro zu Kasse gebeten.

Kumho Winter Craft WP71 - 225/45/R17 91H - B/B/75 - Winterreifen
  • 1 x Reifen KUMHO 225/45 HR17 TL 91H KUMHO WP71 (EAN:8808956168100
  • Sehr hohe Bodenhaftung und Sicherheit bei Kurvenfahrten
  • Reduzierter Kraftstoffverbrauch und hohe Laufleistung
General Tire SNOW GRABBER - 275/45 R20 110V XL - F/C/73 - Winterreifen (SUV & 4X4)
2 Bewertungen
General Tire SNOW GRABBER - 275/45 R20 110V XL - F/C/73 - Winterreifen (SUV & 4X4)
  • General Tire SNOW GRABBER Winterreifen 275/45 R20 110V XL - Für Crossovers, SUVs und Pick-ups.
  • Der SUV und 4x4 Winter-Spezialist. Entwickelt für bestmögliche Sicherheit unter winterlichen Bedingungen.
  • Born in the USA: Reifen von General Tire für jeden Einsatzzweck. Hohe Kurvenfestigkeit und Traktion, bestmögliches Handling bei Trockenheit und auf...

In diesem Cideo des ADAC wurde 28 Winterreifen und 7 Ganzjahresreifen getestet.

Noch ein kleiner Trick um die Tiefe des Profils zu messen. Halten Sie zu dem Zweck ein 2 Euro Geldstück in das Profil des Reifens. Verschwindet der äussere Rand des 2 Euro Stücks im Profil ist es O.K.. Ist der Rand allerdings schon zu sehen, ist das Profil schon so weit abgefahren, dass sie getauscht werden sollten. Allerdings sollten Sie bedenken, dass bereits bei weniger als 4 mm die Wintereigenschaften der Reifen deutlich abnehmen.

Bedenken sollten Sie auch, dass falls die Reifen schon älter als 6 Jahre sind, diese ausgetauscht werden sollen. Dies vor allem weil das Gummi mit der Zeit ziemlich spröde wird. Selbst wenn das Profil der Reifen noch in Ordnung sein sollte, sollten Sie einen Tausch vornehmen. Um sicherzugehen lassen sie die Reifen wie im Winterreifen Test empfohlen am besten durch einen Fachmann oder einen Experten untersuchen.

Bitte teilen!

Markiert in: