Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Wallenrod und Vadenrod

Tödlicher Verkehrsunfall Oberschneiding

Tödlicher Verkehrsunfall Oberschneiding – 22-jähriger verliert Kontrolle über seinen PKW überschlägt sich und kann nur noch tot geborgen werden

Tödlicher Verkehrsunfall Oberschneiding (ots/DAS) – Tödliche Verletzungen erlitt ein 22 Jahre alter Mann bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B20 nahe Oberschneiding (Landkreis Straubing-Bogen)  Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann mit seinem Fahrzeug in Richtung Süden unterwegs und verlor aus nicht bekannter Ursache die Kontrolle und geriet auf die Gegenspur. Dabei touchierte er den PKW einer 30-jähringe. Beider Fahrzeuge gerieten ins Schleudern, der PKW des jungen Mannes überschlug sich mehrmals und kam in der Folge auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der 22-jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort seinen Blessuren erlag. Die Pkw-Fahrerin sowie ihre beiden Mitfahrerinnen wurden jeweils leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtschaden an beiden Pkw beläuft sich auf rund 50.000,- Euro. Ein Sachverständiger soll nun den genauen Unfallhergang klären.

Tödlicher Verkehrsunfall Oberschneiding  – Original Meldung der Polizei

OBERSCHNEIDING, LANDKREIS STRAUBING-BOGEN. Unfall im Begegnungsverkehr auf der B 20 mit tödlichem Ausgang

Am Sonntagmorgen gegen 01.20 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße B 20 im Gemeindegebiet Oberschneiding ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw in südliche Richtung, als er aus noch bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam. Hierbei touchierte er einen entgegenkommenden Pkw einer 30-jährigen Frau, die zusammen mit ihren zwei Mitfahrerinnen in nördliche Fahrtrichtung fuhr. Beide Fahrzeuge schleuderten nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn, wobei sich der Pkw des Unfallverursachers mehrfach überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät, er verstarb aufgrund seiner massiven Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die Pkw-Fahrerin sowie ihre beiden Mitfahrerinnen wurden jeweils leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtschaden an beiden Pkw beläuft sich auf rund 50.000,- Euro.
Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die diensthabende Staatsanwältin ein Gutachter herangezogen. Die Bundesstraße B 20 musste während der Unfallaufnahme sowie Bergung der Fahrzeuge bis um 06.10 Uhr komplett gesperrt werden. Mehrere örtliche Feuerwehren waren bei den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen  nach dem Tödlicher Verkehrsunfall Oberschneiding sowie der Verkehrsableitung eingesetzt.

Medien-Kontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Rudolf Müller, EPHK, 09421/868-1410, veröffentlicht am 02.07.2017, 10.40 Uhr

Letzte Aktualisierung am 16.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tödlicher Verkehrsunfall Oberschneiding

von admin Lesezeit: 2 min
0