Autoreinigung – Ratgeber

Autoreinigung – Ratgeber

Autoreinigung verschönert ihr Auto nicht nur (zum Vergnügen Ihrer Augen oder denen Ihres zukünftigen Käufers), sondern bewahrt es auch. Darüber hinaus ist dieser Vorgang eine Möglichkeit, bestimmte kleine mechanische Wartungsarbeiten oder Fehler zu erkennen, die durchgeführt bzw. behoben werden müssen.

Arten der Autoreinigung

Die Außenreinigung kann von einem Fachmann oder von Ihnen selbst durchgeführt werden.

Automatische Reinigung: Schnelligkeit und Leichtigkeit garantiert

Die Reinigung eines Fahrzeugs erfordert Produkte, Platz und ein Minimum an Zeit.

Die automatischen Walzenwaschanlagen bieten Ihnen eine Autowäsche für wenige Euro und ein Minimum an Aufwand.

Alles, was Sie tun müssen, ist:

  • Fahren Sie Ihr Auto in die Schienen der Waschanlage;
  • schließen (Fenster und Dach nicht vergessen);
  • Senken Sie die Antenne und positionieren Sie die Spiegel;
  • Wählen Sie Ihr Programm und drücken Sie die Starttaste.

Oft werden mehrere Programme angeboten. Die billigsten können z.B. Ihr Auto nicht trocknen. Die Wahl hängt vom Zustand Ihres Autos, dem Wetter, Ihrem Budget und Ihrer Zeit ab.

Die Grenzen der automatischen Reinigung: mangelnde Pflege

  • Die automatische Reinigung ist manchmal so schnell, dass sie sehr einfach und wenig effektiv wird.
  • Es kann das Auto zerkratzen, wenn es stark verschmutzt ist: Die großen Rollen sind nicht so weich wie ein nicht scheuernder Schwamm, ein Gamsleder.
  • Trocknen, manchmal ungenügend, kann zu weißlichen Streifen führen.
  • Schließlich passt es möglicherweise nicht in die Größe Ihres Autos.


Hochdruckreinigung: eine Alternative zu Waschanlage

Die Hochdruck-Wasserstrahlwäsche ermöglicht es Ihnen, Ihr Fahrzeug zu waschen und zu spülen, ist aber körperlich anstrengender.

Er erlaubt allerdings das gründliche Reinigen der besonders beanspruchten Flächen eines Autos, wie Räder, Felgen, Unterseite…

Aber es dringt überall ein und muss daher mit Vorsicht behandelt werden. Der Motor muss vor allem in seinem Stromkreis erhalten bleiben. Das Gleiche gilt für Bereiche der Karosserie, die zu springen beginnen, unter Strafe der vollständigen Ablösung bestimmter Teile der Farbe.

Manuelle Fahrzeugreinigung: für eine saubere Karosserie

Reinigung des Autos

Sie haben Zeit, Platz und möchten Ihr Auto selber reinigen und gleichzeitig sparen? Handreinigung kann die Lösung für Sie sein.

  • Es besteht darin, grundlegende Utensilien wie den Schwamm und das Gamsleder (oder ein Mikrofasertuch), dann ein geeignetes Produkt und einen Wasserstrahl zu verwenden, aber auch ein wenig Zeit vor sich zu haben, Raum und die richtigen Gesten.
  • Nachdem Sie Schwämme und Bürsten, Stoffe zum Trocknen und einen Autostaubsauger zum reinigen Ihres Fahrzeugs gesammelt haben, können Sie nach einem speziellen Autowaschmittel oder Shampoo und einem Behälter suchen.
  • Sie werden auf dem Markt alle möglichen anderen Produkte finden, die an jeden Teil Ihres Autos “angepasst” sind, aber das erhöht Ihr Budget umso mehr.

Vergessen Sie nicht, dass es jetzt Produkte für die wasserlose Fahrzeugreinigung gibt, die wesentlich wirtschaftlicher sind. Es liegt an Ihnen zu vergleichen!

Zu vermeidende Fehler

Nun, da Sie alles haben, was Sie brauchen, ist es notwendig, ein paar kleine Fehler zu vermeiden, die das erwartete Ergebnis gefährden würden:

  • Die erste Regel ist, nicht in der Sonne zu stehen, denn Wasser hat eine vergrößernde Wirkung und kann Ihre Farbe beschädigen. Es kann auch abrasive Partikel fixieren und Ihre Farbe angreifen.
  • Ihre Lumpen, Schwämme und Bürsten müssen wirklich sauber sein, sonst könnten sie Ihren Körper zerkratzen.
  • Es ist vorzuziehen, an den schmutzigsten Stellen zu beginnen, vor allem aber oben am Fahrzeug und unten zu enden.
  • Beginnen Sie, indem Sie das Fahrzeug mit lauwarmem Wasser befeuchten, bevor Sie auf Reinigungsmittel umsteigen, um das Fett und eine erste Schicht Schmutz zu entfernen.
  • Nach gutem Reiben mit regelmäßig gespülten Schwämmen können Sie gründlich abspülen, um jegliche Spuren von Produkt oder Schaum zu entfernen.
    Die Trocknung erfolgt entweder mit einem Gamsleder oder einem Mikrofasertuch.
    Vergiss deine Fenster nicht!
  • Damit Ihr Auto glänzt, können Sie es polieren, polieren und polieren.

Damit ist der Ratgeber zum Thema Autoreinigung beendet.

Bitte teilen!

Autoreinigung – Ratgeber

von admin Lesezeit: 3 min
0